RAlpin – Unkompliziert durch die Schweizer AlpenDie Rola von A – ZSicherheitsfilm

WAS IST DIE ROLA?

Rola bedeutet «Rollende Autobahn»: Lastwagen, Anhänger- und Sattelzüge werden durch die Lastwagenfahrer an speziellen Terminals auf den Zug  verladen und die Fahrer reisen in einem Begleitwagen mit. Seit 2001 betreibt die RAlpin die Rola zwischen Freiburg im Breisgau und Novara und seit 2011 die Verbindung zwischen Basel Kleinhüningen Hafen und Lugano. Die Rola ist ein wichtiger Baustein der schweizerischen Transitverkehrspolitik und bietet eine ökonomische und ökologische Lösung die Schweizer Alpen zu queren. Sie ermöglicht ein sicheres und kostengünstiges Vorwärtskommen am Tag wie in der Nacht.
RAlpin – Unkompliziert durch die Schweizer Alpen                        
Die Rola von A – Z
Sicherheitsfilm

WAS BRINGT DIE ROLA?

Die Rola ermöglicht überall dort eine ideale Alternative zum unbegleiteten kombinierten Verkehr (UKV), wo die Fracht, der Fahrzeugpark oder die Disposition des Transportunternehmens es erfordern. Unser Angebot ist so konzipiert, dass der Nutzen für die Kunden am grössten ist: Dank der Übereinstimmung der Fahrtzeit mit der vorgeschriebenen Ruhezeit für die Lastwagenfahrer, dürfen diese sich nach Ankunft im Zielterminal unverzüglich wieder ans Steuer setzen. Mit der Rola können die Alpen trotz Nacht- und Sonntagsfahrverbot ganzjährig rund um die Uhr in beiden Richtungen durchquert werden. Sie erlaubt auf der Relation Freiburg i. Br. – Novara den Transit durch die Schweiz von EU- zu EU-Land ohne zeitraubende Zollbehandlung an den Schweizer Grenzen.

Die Rola eignet sich besonders für zeitkritische Sendungen, Just in time-Lieferungen und für heikle und wertvolle Güter, die eine kontinuierliche Begleitung erfordern. Wir befördern Strassenfahrzeuge mit allen Arten von Gütern, chemischen Produkten, Hightec-Komponenten, Ersatzteilen, verderblichen Lebensmitteln und Luftfracht. Bis heute haben über 1'000'000 Lastwagen und ihre Fahrer von diesen Vorteilen profitiert.
ECM-Zertifikat
Iso-zertifikat 9001:2015
Organigramm RAlpin AG
TEAM JOBS IMPRESSIONEN

GUTE GRÜNDE FÜR DIE ROLA

Die Vorleistung bei den Transportfirmen beschränkt sich auf Planung und Disposition. Im Gegensatz zum unbegleiteten kombinierten Verkehr sind keine logistischen Umstellungen und Investitionen nötig. Praktisch jeder auf europäischen Strassen zugelassene Lastwagen kann auf der Rola transportiert werden.

QUALITÄT

Die Themen Sicherheit und Qualitätsstandards haben bei RAlpin ein grosses Gewicht. So ist es uns ein Anliegen, nicht nur die Mindestanforderungen zu erfüllen, sondern uns selbst in diesem Bereich darüber hinaus gehende Ziele zu setzen.  Technische Abklärungen im Zusammenhang mit der Sicherheit – seien sie vorsorglich oder nach Unregelmässigkeiten – behandeln wir mit höchster Priorität und arbeiten auf diesem Gebiet mit anerkannten Experten zusammen. In diesem Kontext ist klar, dass für RAlpin die ECM-Zertifizierung eine hohe Bedeutung hat. Dass RAlpin ihre Rolle als Entity in Charge of Maintenance (ECM) erfüllt, wurde mit der erneuten Rezertifizierung Ende Oktober 2012 bestätigt.

Im 2012 erhielt RAlpin von der Zertifizierungsstelle SQS das Zertifikat für die Erfüllung der Norm ISO 9001:2008.  Mit dem Aufbau des nun zertifizierten Managementsystems hat RAlpin ein wichtiges Führungsinstrument geschaffen. Dieses hilft nach Innen, Prozesse und Standards zu definieren und dient nach Aussen in Zusammenarbeit mit den Lieferanten dazu, Vorgaben durchzusetzen und die Qualität des Angebots für unsere Kunden zu verbessern.